Sie sind hier: Startseite / Über uns / Presse / Firmengruppe EABG leistet weitere Beiträge zur "Grünen Hauptstadt Europas"

Firmengruppe EABG leistet weitere Beiträge zur "Grünen Hauptstadt Europas"

Die Zeit als "Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017" brachte zahlreiche Projekte hervor, die das grüne Stadtbild Essens verändern und aufwerten. Auch die Gewerke der Firmengruppe EABG waren an der Realisierung des einen oder anderen Projektes beteiligt.

Eines davon ist der viel beachtete BaldeneySteig, ein Wanderweg, der einmal rund um den Baldeneysee verläuft. Die Hauptroute ist insgesamt ca. 27 km lang, zudem gibt es 4 Seitenwege zu besonderen kulturellen Highlights. Er wurde zur Hälfte von der Bezirksvertretung IX und zur Hälfte vom "Grüne Hauptstadt"-Projektbüro finanziert. Ende September fand die offizielle Einweihung statt.

Die EABG war u.a. mit Grün und Gruga Essen sowie dem Amt für Geoinformation, Vermessung und Kataster an etlichen baulichen Details des Projekts beteiligt.

Weiteres Projekt: Der Seeblick D gehört zum Konzept der Stadt Essen zur Umgestaltung des Baldeneysees. Gemeint ist hiermit der Bereich der bestehenden Allee östlich des heutigen "Seaside Beach", der vor Jahrzehnten als Anbindung des Sees an die Freiherr-vom-Stein-Straße diente.

Dieser Erschließungsweg endete bisher am Gelände des "Seaside Beach" und wird nun als direkter Zugang zum Ufer des Baldeneysees fortgeführt, der am Seeufer mit einer kleinen Platzfläche abschließt. Dort befindet sich ein Pavillon sowie ein neuer Anleger der Weißen Flotte.

Die Anlage wurde als breit angelegtes Gemeinschaftsprojekt gestemmt. Zu den Akteuren zählten Grün und Gruga Essen, die Weiße Flotte und auch viele Handwerker der EABG. Eingebunden waren hier auch Teilnehmer/-innen, die auf ihrem Weg aus der (Langzeit-)Arbeitslosigkeit enorm von diesen Praxiserfahrungen profitieren. Hartmut Kütemann-Busch fasste bei der Einweihung das Ergebnis treffend zusammen: "So ist einer der schönsten Orte am Baldeneysee entstanden, worauf wir sehr stolz sind."